Blog

Eine traurige und viele gute Nachrichten

Liebe Freunde und Unterstützer des H.E.L.P.-Project for Education e.V.,

wir hoffen, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und es geht Euch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie gut.
In unserer Reihe gibt es leider eine traurige Nachricht, die wir mit Euch teilen wollen.
Letztes Jahr im Dezember ist der Chef des Dorfes Sassako Begnini in Jaqueville gestorben. Wir haben eng mit ihm zusammengearbeitet und er war ein humorvoller und lebensfroher Mensch. Wir sind in Gedanken bei den Hinterbliebenen. RIP -Ruhe in Frieden

Zum neuen Jahr gehört allerdings auch einig gute Neuigkeiten: Wir haben letztes Jahr Kinder aus der Elfenbeinküste und Indien durch unser Partnerschafts-Programm unterstützt. Der Vorstand hat sich bereit erklärt, die vier Kinder der letztjährigen Förderung, nach einem sehr erfolgreichen Schuljahr, weiterhin zu unterstützen.
Darüber hinaus werden wir auch eine alleinerziehende Studentin der Elfenbeinküste und drei weitere Sekundar-Schulkinder aus Indien unterstützen.

Wir wollen darüber hinaus unseren Kontakt mit der Grundschule in Sassako, dem Internat in Jaqueville und einer weiteren Grundschule auf dem Land vertiefen und somit unser Patenschaftsprogramm und andere Projekte erweitern.

Wir hoffen, alles dies gelingt uns und sind gespannt, wie sich das neue Jahr entwickelt.
Bleibt wohlauf und gesund!

Euer H.E.L.P.-Project for Education e.V.

Ake Ahui - Sassako
Dies ist ein Bildplatzhalter. Bearbeiten Sie Ihre Seite um diesen zu ersetzen.